Rapper und Sonderbriefmarken

Bob Marley als Wertanlage?
Briefmarkensammler spezialisieren sind in der Regel auf bestimmte Themengebiete, zu denen sie einen besonderen Bezug haben. Bei jungen Menschen, die sich mit der Materie vertraut machen, kann dies zum Beispiel Hip Hop sein.

Rapper als Kulturbotschafter
Bisher gibt es allerdings nur wenige Sonderbriefmarken, auf denen Rapper abgebildet sind. Wann dies ausgeweitet wird, lässt sich nicht sagen. Im Allgemeinen werden für Briefmarken Persönlichkeiten und Musiker ausgewählt, die eine wichtige Rolle für das jeweilige Land spielen. So hat zum Beispiel das kleine Land Jamaica eine Briefmarke dem berühmten Sänger Bob Marley gewidmet; 1995 wurde eine Sonderbriefmarke anlässlich seines 50. Jahrestages der Geburt herausgebracht. Die Marke, die damals für einen Dollar verkauft wurde, ist mittlerweile im Wert gestiegen, reicht wird man allerdings nicht damit.

Zustand der Briefmarke
Wie immer bei Briefmarken kommt es auf den Zustand der Marke an. Für einige Sammler sind vor allem ungestempelte, für andere gestempelte Marken so wertvoll, dass sie dafür viel Geld ausgeben würden. Ist ein Stempel vorhanden, gibt es auch hier Abstufungen der Wertigkeit. Ob es sich lohnt, Musiker-Briefmarken zu sammeln, lässt sich nicht pauschal beantworten. Die Entwicklung des Musikers, sein Tod oder andere Ereignisse können dazu führen, dass der Wert bedeutend steigt. Andererseits kann die Wertsteigerung aber auch ausbleiben.